Strategische Umstrukturierung bei einem Energieversorgungsunternehmen


Eines der größten deutschen Versorgungsunternehmen durchlief eine tiefgreifende Restrukturierung, um sich an den deregulierten Markt anzupassen. Nach einer ersten erfolgreichen Wachstumsphase, sah das Management die Notwendigkeit, die Vertriebsorganisation neu zu strukturieren, um dem immer stärkeren Wettbewerb auf innovative und fokussierte Weise gewachsen zu sein.


Aus einer Gruppe von zwölf Managern mit sehr gutem cross-funktionalen Wissen wurde ein Action Lab Team zusammengestellt. In einer Folge von sechs Action Lab-Sessions wurde ein neues Geschäftsmodell entwickelt, indem man die Kundenbedürfnisse besser zu verstehen begann, relevante Kundensegmente identifizierte, Kernprozesse neu entwarf, wie auch logistische Abläufe, die diesen unterstützten und schließlich einen Implementierungsplan entwickelte. Weil das Team lernte, immer besser mit Veränderungen zurecht zu kommen, konnten Probleme bewältigt und ein schlagkräftiges neues Konzept kreiert werden.


Das neue Organisationskonzept wurde mit dem mittleren Management diskutiert und erhielt eine breite Akzeptanz. Die starke Dynamik der gesamten Organisation half, das neue Geschäftsmodell rasch und effektiv zu implementieren.